Entziehung der Fahrerlaubnis

Wenn die Behörde die Fahrerlaubnis entzieht, kann nach Ablauf von Sperrfristen eine Neuerteilung beantragt werden. Dies bedeutet, dass der Führerschein endgültig weg ist und neu gemacht werden muß. Eine Neuerteilung ist dann regelmäßig ausgeschlossen, wenn der Fahrer über lange Zeiträume Alkohol oder Drogenabhängig war und keine positive Prognose dahin gestellt werden kann, dass er nicht wieder rückfällig wird und die gleichen Fehler erneut begeht. In diesen Fällen kann häufig ein medizinisch psychologisches Gutachten angefordert werden oder aber ein positives Gutachten eines Facharztes mit verkehrsmedizinischer Qualifikation.