Ausschreibung

Die Massenermittlung wird vom Architekten in ein Leistungsverzeichnis umgesetzt. Dieses Leistungsverzeichnis wird dann an die verschiedenen Baufirmen übersandt. Den Vorgang nennt man Ausschreibung. Baufirmen sollten seriös und leistungsfähig sein. Nicht immer ist der billigste Anbieter auch der günstigste. In letzter Zeit ist festzustellen, daß die Angebote teilweise ruinös sind. Bei Ausschreibungen für Dacharbeiten ist beispielsweise letztlich festgestellt worden, daß einer der Bieter um über 50 % günstiger war, als alle anderen. Sowas verlockt den Bauherrn natürlich. Er sollte sich aber darüber klar sein, daß diese Firma mit Sicherheit den Auftrag dringendst braucht und eigentlich vielleicht schon mehr oder weniger insolvent ist. Wer sich auf solche Angebote einläßt, sollte über gute Kenntnisse im Insolvenzbereich verfügen. Regelmäßig folgt nämlich eine Auseinandersetzung mit dem später auf dem Plan tretenden Insolvenzverwalter über die Frage, welche Leistungen tatsächlich von der ersten und welche von der zweiten Firma erbracht wurden. Schummelt man dann zugunsten der zweiten Firma ist die Bauleistung unter Umständen doppelt zu bezahlen. Sollten Sie in diesem Bereich Schwierigkeiten oder Probleme haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.